Home Android Arch Linux Gentoo Linux LibreELEC Github Geo

Bad Flash reparieren



dd-wrt WL-500gP



Diese Anleitung funktioniert nur, wenn vorher schon eine dd-wrt Firmware auf dem Router ausfgespielt war

eine aktuelle Firmware-Datei von ftp://ftp.dd-wrt.com/betas/ besorgen
ich habe die, zum Zeitpunkt des Schreibens dieser Anleitung, aktuellste Firmware-Datei für Broadcom-Chips genommen » ftp://ftp.dd-wrt.com/betas/2015/11-02-2015-r28072/broadcom/dd-wrt.v24_std_generic.bin
die Firmware-Datei herunterladen und das Verzeichnis wechseln

cd /pfad/zur/Firmware/

das Programm atftp installieren, wird zum Aufspielen der Firmware-Datei auf den Router benötigt
emerge -av atftp

es jetzt sollte nur ein LAN-Kabel zwischen dem Router und dem PC bestehen
alle anderen Kabel sollten von beiden Geräten entfernt werden

die Einstellungen der Firmware auf dem Router löschen, mittels der 30/30/30 Methode

  1. weil der Router mit Strom versorgt wird, den RESTORE-Taster auf der Rückseite des Routers für 30 Sekunden betätigen
  2. den RESTORE-Taster weiterhin betätigen und den Router für 30 Sekunden vom Strom trennen
  3. den Router wieder mit Strom versorgen und weiterhin den RESTORE-Taster für 30 Sekunden betätigen
  4. den RESTORE-Taster loslassen und den Router vom Strom trennen

den Router in den Wiederherstellungsmodus (restore-mode) versetzen

  1. den RESTORE-Taster auf der Rückseite des Routers betätigen und halten
  2. den Router mit Strom versorgen
  3. wenn die Power-LED an der Front langsam blinkt, den RESTORE-Taster loslassen

der Router befindet sich jetzt im Wiederherstellungsmodus (restore-mode) und ist über die IP 192.168.1.1 erreichbar

die aktuellen Einstellungen des LAN-Schnittstelle auf dem PC löschen

bei mir heißt die LAN-SSt lan0, kann auf deinem System unter einem anderen Namen (z.B. eth0, p2pf0, …) verfügbar sein

/etc/init.d/net.lan0 stop

der LAN-SSt eine feste IP vergeben
ifconfig lan0 192.168.1.2 netmask 255.255.255.0 up

das Gateway auf 192.168.1.1 setzen
route add default gw 192.168.1.1

prüfen, ob der Router über das Protokoll ARP antwortet
arp

arp

Address                  HWtype  HWaddress           Flags Mask            Iface
192.168.1.1              ether   aa:bb:cc:dd:ee:ff   C                     lan0

die Firmware-Datei dd-wrt.v24_std_generic.bin auf den Router übertragen
atftp -p -l dd-wrt.v24_std_generic.bin --trace --verbose 192.168.1.1

atftp -p -l dd-wrt.v24_std_generic.bin --trace --verbose 192.168.1.1

Trace mode on.
Verbose mode on.
sent WRQ <file:  , mode: octet <>>
received ACK <block: 0>
sent DATA <block: 1, size: 512>
received ACK <block: 1>
sent DATA <block: 2, size: 512>
received ACK <block: 2>
sent DATA <block: 3, size: 512>
received ACK <block: 3>
.
.
.
sent DATA <block: 7560, size: 512>
received ACK <block: 7560>
sent DATA <block: 7561, size: 0>
received ACK <block: 7561>

nachdem die Firmware auf den Router geladen wurde, sollte noch 5 Minuten gewartet werden, bis auch wirklich alle Daten in den Flash-Speicher des Routers geschrieben wurden

den Router vom Strom trennen, kurz warten, wieder anschließen und jetzt ggf. konfigurieren

nachdem alles erledigt ist, das eingerichtete Gateway wieder löschen
route del default gw 192.168.1.1

die manuell eingerichtete IP von der LAN-SSt wieder löschen
ifconfig lan0 0

die LAN-SSt vom System wieder einrichten lassen
/etc/init.d/net.lan0 start

ASUS WL-500gP mit dd-wrt v3.0
dd-wrt auf ASUS WL-500gP